Workshop Sicherung der internationalen Obst- und Gemüsekette

Die Sicherung der internationalen Obst- und Gemüsekette – ein Plus an Gesundheit

Am 8. Februar 2011 trafen sich zahlreiche Vertreter von Herstellern, Verbänden und der Wissenschaft im Fraunhofer-Forum, der Repräsentanz der Fraunhofer-Gesellschaft in Berlin, zu Vorträgen und intensiven Diskussionen über aktuelle Themen und Entwicklungen.

Heute kommen die Lebensmittel nicht mehr nur vom Bauern nebenan, sondern von Erzeugern aus Ländern rund um den Globus.

Diese zunehmend komplexen Warenströme auf der einen Seite und die gestiegenen Frische und Qualitäts-Anforderungen von Obst, Gemüse und deren Verarbeitungsprodukte auf der anderen, stellen Erzeuger, Verarbeiter, Lieferanten und Verbraucher vor neue Herausforderungen. Forderungen nach umfassender Transparenz in der Transportkette oder Ängste vor Kontaminationen der Lebensmittel rücken in den Fokus der Öffentlichkeit.

Gemeinsam mit Vertretern von Unternehmen und Verbänden sollte gezeigt werden, was die Forschung der Fraunhofer Gesellschaft hierzu leisten kann. Wir wollten zeigen, dass Forscher nicht im Elfenbeinturm sitzen, sondern ihr Ohr am Puls der Unternehmen haben.

Es wurden Lösungsansätze und Forschungsergebnisse aus der Fraunhofer-Allianz Food Chain Management vorgestellt, die sich für praktische Anwendungen eignen. Es wurde darüber diskutiert...

  • wie aktuelle Probleme praxisorientiert gelöst werden,
  • welche bewährten Verfahren in naher Zukunft durch weitere Technologien ergänzt werden,
  • wie das Zusammenspiel dieser Technologien die Food Chain verändert,
  • welche neuartigen Anwendungen in Zukunft Einsatz in der Lebensmittelbranche finden können.

Darüber hinaus wurden Wege zur Umsetzung der Forschungsergebnisse in die Praxis aufgezeigt. Besonders wichtig waren deshalb die Erfahrungen, Ansichten und Anregungen aus den Unternehmen.

Überblick über das Programm der Veranstaltung

Zeit

Programm   

                                                            

ab 10.30

Get Together

 

11.00    

Die Fraunhofer-Allianz Food Chain Management

Eine Strategie zur Steigerung der Lebensmittelqualität und -sicherheit. Vorstellung der Philosophie und Technologieplattform der Fraunhofer Allianz FCM.             

Dr. Mark Bücking
Sprecher
Fraunhofer-Allianz
Food Chain Management

11.20     

Rückverfolgbarkeit in der Nahrungskette – Analytische Kontrollmöglichkeiten

Moderne Analysenverfahren zur Bestimmung der Herkunft - From Fork to Farm - als integraler Bestandteil der Lebensmittelsicherheit. Beispiele und Entwicklungen aus der Authentizitätsprüfung in der Lebensmittelkontrolle

Dr. Carsten Fauhl-Hassek
Bundesinstitut für Risikobewertung BfR

11.40

Organic Food Chain Management am Beispiel der Biozitrone

Matthias Bratzler Gebrüder Bratzler GmbH, Karlsruhe; Vizepräsident im Deutschen Fruchthandelsverband e.V.

12.00

Wie reduziert GLOBALG.A.P Risiken im modernen Food Chain Management?

Frederik Callens
Manager Finance and Operations Development, GLOBALG.A.P

12.20

Neuer Informationsservice für Verbraucher - Regionalität ist Trumpf, wenn sie kommuniziert wird.

Am Beispiel des Regionalprodukts "Franken-Tomate“

Florian Wolz
Franken-Gemüse Knoblauchsland eG

Christina Waibel
Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS

12.40

Mittagessen

 

13.20

Innovations- und Technologietransfer gestalten

Aus innovativen Ideen marktfähige Produkte entwickeln            

Norbert Reichl

Food-Processing Initiative e.V.

13.40

Von Technologien zur Food Chain Tool Box

Zwischenergebnisse aus einem Großprojekt zum Food Chain Management Vorstellung von Lösungen entlang der Food Chain für Tomaten.

Dr. Volker Lange

Christiane Auffermann
Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML

14.00

Ideen und Beispiele für Lösungen aus der Fraunhofer-Allianz FCM:

- Gassensorik

- Portable Biosensorik für die schnelle Bestimmung von Qualitätsparametern in Lebensmitteln und Rohstoffen

- Optische Frische-Indikatoren für Verpackungsmaterial

- Freshscan

- Optische Analyse

- Herausforderung für Onlinelebensmittel-Shops




Dr. Katrin Schmitt, IPM

Dr. Gundula Piechotta, ISIT



Dr. Gerhard Mohr, EMFT

Dr. Volker Großer, IZM


Dr. Heinrich Grüger, IPMS

Dr. Kai Förstl, SCS

15.00

Kaffeepause

                                                            

15.15

Diskussion

Wie kann mein Unternehmen durch F&E für die Food Chain profitieren?
Erfahrungen und Herausforderungen aus der Praxis.

Moderation

Dr. Mark Bücking

Dr. Volker Lange

16.00

Zusammenfassung und Handlungsempfehlungen

                                                            

16.30

Ende der Veranstaltung